Wegbereiterinnen 2021

Nein die „Kalenderfrauen“ gehen uns nicht aus. Mit diesem Satz beginnt die Vorstellung des Kalenders 2021. Und wieder begeistert der Kalender mit zwölf grossartigen Frauen, die in der patriachalen Geschichtsschreibung viel zu wenig gewürdigt werden.Da ist die Zimmerin Juliette Caron, die uns unbekannt wäre, hätte sie sich nicht selbst mit einer Postkartenserie in Szene gesetzt. Zu ihrer Zeit war sie die einzige Frau im Zimmererhandwerk. Mit Minna Flake wird eine sozialistische Ärztin gewürdigt. 19 34 floh sie vor den Nazis nach Frankreich und war dort halblegal als Ärztin tätig. !941 konnte sie in die USA emigrieren. Auch dort arbeitete sie als Ärztin und starb 1958. Netty Honeyball, geboren 1871, ist als Fussballerin wohl einzigartig in ihrer Zeit. Am 23. März 1895 wurde das Gründungsspiel des British Ladies Footballvor 10.000 Zuschauern ausgetragen. Viele Spiele folgten. Erst 1921 wurde der Frauenfussball als zu rau verboten. Das blieb so bis 1970. Ich hoffe, ich habe die Neugier auf diesen einzigartigen Kalender geweckt, der mich, und hoffentlich bald auch euch, schon viele Jahre durch das Jahr begleitet.

 

 

Wegbereiterinnen, AG Spak 2021, 14,50 Euro

Palast aus Glas

In diesem Band bezaubern Geschichten aus der Spiegelwelt sowohl Kinder als auch Erwachsene. Die Spiegelwelt hat ihre Entsprechung in unserer Welt, so ist Hamburg in der Spiegelwelt Hammaburg. Eine Welt in der es Geister und Elfen gibt, aber keine Autos und Flugzeuge. In Hammaburg spielt eine der Geschichten. Jacob Reckless kauft für seine Gefährtin, die Füchsin, ein zauberhaftes Weihnachtsgeschenk bei einem Schiffsbauer. Die Füchsin ist eine junge Frau, Jacob fragt sich oft, wie alt sie ist, die sich in eine Füchsin verwandeln kann. Viele der Geschichten handeln von dem Schatzsucher Jacob. Ob er eine singende Geige oder einen silbernen Kamm succht, immer sind die Geschichten abenteuerlich und gefährlich zugleich...

 

 

 

Funke, Cornelia, Palast aus Glas, Dressler 2019, 18,- Euro

Zu keiner anderen Zeit

Als die junge Helena Schmitz 1912 Wien bereist und kurz darauf in die gräfliche Familie einheiratet, ist die Welt noch in Ordnung. Doch mit dem ersten Weltkrieg ändert sich alles für die österreichischen Adelsgeschlechter. Die Männer kommen entweder gar nicht oder schwer gezeichnet aus dem Krieg zurück. Die Adelstitel haben nach dem Krieg keine Bedeutung mehr. Die grossen Landgüter werden verkauft, die Besitzer wandern aus, häufig nach Amerika. Auch viele jüdische Mitbürger wandern aus, schwelt doch in Österreich der Antisemitismus. Helena findet in der Schwester ihres Mannes ihre grosse Liebe. Doch mit der Rückkehr des Grafen, schwer entstellt und alkoholabhängig, endet diese Liebe zunächst. Helenas Ehe zerbricht, sie kehrt aus Amerika, wohin die gräfliche Familie ausgewandert ist, zurück um Natalja zu suchen. Doch es gestaltet sich schwierig, die Freundin zu finden....

 

 

 

Strebel, Barbara, Martina, Zu keiner anderen Zeit, Ulrike Helmer Verlag 2019, 22 Euro

Blut Salz Wasser

In Helensburgh am River Clyde, einem Vorort für Reiche und Schöne, irrt ein Killer durch die Strassen. Unterdessen untersucht Kriminalermittlerin Alex Morrow einen Fall von Geldwäsche und fahndet nach einer Frau. Denise Mina baut so viele überraschende Wendungen in ihren Krimi ein, dass es schwer ist nicht den roten Faden zu verlieren. Doch wenn einem das gelingt ist der Titel hochspannend. Am Ende gelingt es einer Hauptverdächtigen nach Ecuador zu entfliehen. Aber ein Brandanschlag mit Todesopfern wird aufgeklärt...

 

 

Mina, Denise, Blut Salz Wasser, Ariadne 2020, 19 Euro

In die Welt

Nell muss eine schmerzhafte Trennung verarbeiten. Ihre Liebste, Irma, hat sich nach zwölf Jahren neu verliebt und will die Trennung. Nell entscheidet sich in ihrem Schmerz für geplanten Rückzug. Sie nimmt ein Sabbatjahr und zieht in eine norddeutsche Kleinstadt. Hier hat sie als Kind einige Jahre verbracht und hier lebt ihre Mutter. Bald stellt sie fest, dass ihre Mutter ihr eigenes Leben lebt und gut ohne sie auskommt. Dieser Grund für ihren Rückzug fällt also schon mal weg. Ihre Berliner Freunde und ihr Sohn Irving verstehen ihre Entscheidung nicht so ganz und reden ihr immer wieder zu ihr Leben in Berlin wieder aufzunehmen. Doch zunächst bleibt Nell bei ihrer Entscheidung. Und sie findet auch in der kleinen Stadt Freunde, Allen voran Louis. Der Tischler schleppt zwei schwere Geheimnisse mit sich herum und lässt sich diesbezüglich nicht in die Karten schauen. Und dann zu Weihnachten steht ihr bester, schwuler Freund Jack vor der Tür und fordert vehement eine Entscheidung von ihr. Wie wird Nell sich entscheiden? Bleibt sie in der kleinen Stadt,geht sie ganz woanders hin, oder geht sie zurück nach Berlin? Ihr Leben geht auf jeden Fall weiter....

 

 

 

 

Fessel, Karen-Susan, In die Welt, Querverlag 2020, 20,- Euro