Frischer Wind am Wolfgangsee

Vanessa soll einen Gasthof am Wolfgangsee erben. Doch ihre Neigung gilt Frauen. Ihr scheint das ein Ding der Unmöglichkeit. Doch als ihre Freundinnen von ihrem Lesbischsein erfahren arrangieren sie ein Date für sie. Und tatsächlich entwickelt sich eine heimliche Liebesbeziehung. Doch die Heimlichkeit belastet die Liebe der beiden und Louise trennt sich frustriert. Erst als Louise mit einem Burnout im Krankenhaus liegt gelingt es Vanessa voll und ganz zu ihr zu stehen. Sie zieht mit Louise zusammen und schenkt den Eltern reinen Wein ein. Nun beginnt eine Zeit die gleichzeitig schön und doch schwer ist. Vanessa weiß nicht ob die Eltern jemals ihre Beziehung akzeptieren werden... Wie das ausgeht schildert Carolin Schairer spannend und unterhaltsam. Und am Ende kommt es natürlich zum Happy End....

 

 

Schairer, Carolin, Frischer Wind am Wolfgangsee, Ulrike Helmer Verlag 2017, 14,95 Euro

Odéonia, Paris

Dieses Buch ist eine Liebeserklärung an das Liebespaar Adrienne Monnier und Sylvia Beach, die fast 40 Jahre lang zwei heute weltberühmte Buchläden in Paris betrieben. Adrienne gründete 1915 La Maison des Amis des Livres. Der Laden wird bald zum Mittelpunkt der literarischen und künstlerischen Szene an der Rive gauche. Gegen Ende des Krieges kommt dann Sylvia Beach nach Paris und verliebt sich in Adrienne Monnier. Kurz entschlossen bleibt die Amerikanerin in Paris und gründet Shakespeare & Company. Für beide Buchläden ist typisch, dass man die Bücher sowohl ausleihen als auch kaufen kann. Hier trifft sich alles was Rang und Namen hat, so auch Gertrude Stein und Alice B. Toklas und viele mehr. Auch junge Schriftsteller wie Hemingway oder James Joyce treffen sich hier. Sylvia Beach entschließt sich den Ulysses zu verlegen. Es wird ein Projekt das über Jahre hinaus alles beherrscht und zur grossen Belastungsprobe für die Liebesbeziehung der beiden Frauen wird. Kurz vor Beginn des zweiten Weltkrieges verliebt sich Adrienne Monnier in Gisèle Freund und die Beziehung scheint am Ende. Doch dann flieht Gisèle vor den Nazis und Adrienne und Sylvia besinnen sich auf ihre Liebe. Während der deutschen Besatzung schließt Sylvia Beach ihren Laden und eröfnet ihn auch nach Kriegsende nich t wieder. La maison gibt es noch einige Jahre nach Kriegs ende...

 

 

Mühlenbrink, Veneda, Odéonia, Paris, Ulrike Helmer Verlag 2017, 15,- Euro

 

Trans*Later

Frieda Leippold, die Neue im Kölner Kommissariat, ermittelt in einem ungewöhnlichen Fall. In dem Scene club Trans*Later ist im Hinterhof ein junger Mann ermordet worden. Susanne Lippens ist eine biologische Frau. Als Transmann nannte sie sich Sunny. Ihre Mutter unterstützte ihn, ihr Vater betete für seine Tochter, ihre beste Freundin wendet sich angeekelt ab.... alle in seinem Umfeld sind verdächtig, haben allerdings wasserdichte Alibis. Da entdeckt Frieda einen Transmann in ihrer unmittelbaren Umgebung, der Sunny Lippens schon länger kannte. Sehr verdächtig.... Doch Frieda ist erleichtert, dass dieser Verdacht sich nicht bestätigt. Leider kann sie einen weiteren Mord nicht verhindern, so dass die Lösung dieses Falls sie nicht wirklich befriedigt....

 

 

Bialojahn, Bennet, Trans*Later, Quer Verlag 2017, 12,90 Euro

Die Dritte

Als Esra und Leni sich ineinander verlieben spukt eine dritte Frau in ihren Köpfen herum. Beide haben vor langer Zeit Ruth gekannt, beide sehen Ähnlichkeiten zu Ruth in der anderen. Dann bemerken sie, dass sie beide im selben Ort aufgewachsen sind und sie kommen einem Familiengeheimnis auf die Spur. Ob die beiden Frauen wohl bemerken, dass ihre Spurensuche sehr ähnlich ist zu dem Projekt Restzeitstory das an Lenis Arbeitsplatz gerade anläuft. Fotos aus der Vergangenheit der alten Leute werden ausgestellt. Am Ende finden Esra und Leni nur noch tiefer zueinander und Leni entscheidet den Frieden ihrer Mutter nicht zu zerstören, indem sie das Familiengeheimnis aufdeckt....

 

 

David, Dorit, Die Dritte, Querverlag 2017, 14,90 Euro

Zeit der Finsternis

Der Titel dieses Romans beschreibt tatsächlich finstere Zeiten. Wir schreiben das Jahr 1953 in Südafrika. Die Apartheid bestimmt das Leben der Menschen. Detective Emmanuel Cooper lääst sich nach Johannesburg versetzen um ein in dieser Zeit sehr gefährliches Doppelleben zu führen. Da wird das weiße Ehepaar Brewer ermordet und der Sohn Constable Shabalalas, Aaron, ist als Täter schnell klar. Doch Cooper glaubt nicht an seine Schuld und riskiert alles um das zu beweisen. Tatsächlich ändert die Tochter der Brewers ihre Aussage und entlastet Aaron. Da riskieren Emmanuel und Shabalala nochmal alles um ein verletztes Mädchen zu retten, und geraten in die Gewalt der Täter. Wie sie doch noch gerettet werden und auch für Aaron alles gut wird erzählt dieser Roman mit atemraubender Spannung.

 

 

Nunn, Malla, Zeit der Finsternis, Argument Verlag 2017, 13 Euro